Portrait

Portrait

Hochqualifizierte Mitarbeiter, einzigartige Rohstoffe und modernste Werke machen Fels zu einem der führenden Kalkanbieter Europas. Fels steht für hochwertige gebrannte und ungebrannte Kalkprodukte sowie Mineralstoff-Gemische.

Wir sind Partner der Stahl- und Baustoffindustrie sowie einer Vielzahl von Anwendern anderer Industriezweige, insbesondere im Umweltbereich.

Die Fels-Werke haben ihren Ursprung in Niedersachsen. Hier wurden im Zusammenhang mit dem Bau der Hütten- und Stahlwerke im Raum Salzgitter (heute Salzgitter AG) Ende der 1930-iger Jahre die Steine und Erden GmbH gegründet. Seit 1950 befindet sich die Verwaltung am Standort Goslar in der Geheimrat-Ebert-Straße 12. Seit 1971 ist Fels-Werke GmbH die offizielle Firmenbezeichnung. 1991 erwarben die Fels-Werke GmbH, damals noch ein Tochterunternehmen der Preussag AG, von der Treuhand die Harz-Kalk GmbH mit den Werken Kaltes Tal, Rübeland und Hornberg, alle im Harz, in der Gemeinde Oberharz am Brocken gelegen, sowie Schraplau bei Halle und Oberrohn in der Nähe von Eisenach. Mit dem Zukauf der Kalkwerke Rüdersdorf bei Berlin und Saal bei Regensburg im Jahre 1999 wurde die Fels-Werke GmbH zum zweitgrößten Kalkproduzenten in Deutschland. International sind die Fels-Werke in Vitosov (Tschechien) und seit 2009 in Tovarkovo (Russland) am Markt präsent.

Seit 2017 gehört Fels zur Europe Heavyside von CRH (Cement Roadstone Holding plc.) mit Sitz in Dublin. CRH entstand 1970 aus dem Zusammenschluss der irischen Unternehmen Cement Holding und Roadstone Ltd.
CRH ist heute der zweitgrößte Baustoffhersteller der Welt und an 3.800 Standorten mit 87.000 Mitarbeitern aktiv. 2016 erwirtschaftete CRH einen Umsatz von 27,1 Mrd. €.
CRH ist zudem führender Kalk- und Kalksteinhersteller in Großbritannien, Polen und Irland.