Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung

Bevor das Trinkwasser aus unserem Wasserhahn fließt, ist es fast immer mit Kalk veredelt worden. Durch Zugabe von Fels Kalk wird aggressive Kohlensäure gebunden und das Wasser – je nach Ausgangshärte – weicher oder härter gemacht, um Kesselstein und Leitungskorrosion zu verhindern. Auch für die Anpassung des pH-Wertes sorgt Kalk. Nicht zuletzt werden in der Natur vorkommende Schwermetalle mit Kalk gebunden und so aus unserem Trinkwasser entfernt.

Auch bei der industriellen Wasseraufbereitung, z.B. des Brauchwassers für Kraftwerke oder der Grubenwasserreinigung im Bergbau, verwendet man Kalkmilch aus Fels Kalkprodukten.

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Ladewig
Telefon 05321 - 703 414
E-Mail senden